[zurück zur Startseite]


Urselmann, Heinrich Johann

katholisch, * Straelen, Ortschaft Westerbrock 03.04.1908, + Sairowinkaja (Rußland) 28.08.1942
Spitzname: Hein

Heimatanschiften:
1940 Mutter Henriette U., Budberg, Dorfstr. 45 und Freckenhorst, Warendorfer Str. 18
1942 Mutter, Rheinhausen, Schwarzenberger Str. 2 und Braut Christine Scholten, Budberg

Diensteintritt: 25.06.1940
Erkennungsmarle: -727-4. (M.G.)I.E.B. 488

Truppenteile:
ab 25.06.1940 4./Infanterie-Ersatz-Bataillon 488, Standort: Lindau i. B.
lt. Meldung vom 24.09.1940 Landesschützen-Ersatzkompanie 2/17, Standort: Mödling
lt. Meldung vom 26.09.1940, lt. Meldung vom 10.12.1940 und am 14.02.1942 Landesschützen-Bataillon 868, Einsatzraum: Nordrussland
lt. Meldung vom 11.03.1942 und vom 15.06.1942 2. Genesendenkompanie Landesschützen-Ersatz-Bataillon 17, Standort: nicht feststellbar
lt. Meldung vom 24.08.1942 und vom 28.08.1942 6. Kompanie Infanterie-Regiment 132, Unterstellung: 44. Infanterie-Division, Einsatzraum: Südrussland

Gefallen: 28.08.1942 bei Ssirotinskaja
Todesursache: Kopfschuß

Dienstgrad: Oberschütze

Lazarettaufenthalte:
14.02.1942 Reservelazarett Memel - Erfrierung rechter Zeigefinger -
Zugang: von Krankensammelstelle Libau
Abgang: nicht verzeichnet

20.02.1942 Reservelazarett Fulda
Zugang: vom Reservelazarett Tilsit
Abgang: 02.03.1942

02.03.1942 Reservelazarett Bad Salzschlirf
Abgang: 11.03.1942 zur Einheit

Quelle: Geburtsurkunde
Totenzettel
Schreiben WASt Berlin vom 03.06.2008

Vater:Peter Urselmann

Mutter:Hendrina Janssen

Geschwister:Maria

Josef

Aenne

Elisabeth

Hermann

Paul

Friedrich


Erstellt mit dem Programm AHNENBLATT (www.ahnenblatt.de).